Reifenwechsel

Rennergebnisse 2018


Reglement

Saisoninfos



15.Rennen 04.12.18

Tja...Alles hat ein Ende, auch die Saison 2018. Es war ein schönes Finale. Sehr bewegend, mit Geschenk und Gedicht. Jungs! Vielen Dank dass ihr Alle immer so zahlreich alle Mühen aufnehmt und mit mir alle 2 Wochen im Keller spielt. Es macht mir sehr viel Spass. Die Saison war bewegend, wir hatten doch häufiger mit technischen Problemen zu kämpfen. Alles in Allem glaube ich aber dass die "neue" Bahn sich bewährt hat und spannende Rennen ermöglicht.
Thomas geht verdientermassen als Gesamtsieger hervor. Über das Jahr hinweg war er stets ein Siegergarant, sein Auto lief bombig, wobei er selbst nicht weiss warum; gemacht hat er relativ wenig dran übers Jahr gesehen. Peter und ich teilen uns punktgleich den 2.Rang. -> Ergebnis



14.Rennen 20.11.18

Gute, knappe und schnelle Rennen. Jürgen mausert sich und hat das letzte Drittel der Saison voll im Griff. Er zeigt uns mal wieder mit Ruhe und Gelassenheit die Rücklichter.-> Ergebnis


13.Rennen 06.11.18 (Langstrecke)

Es wurde Zeit für das zweite Langstreckenrennen in dieser Saison. Es fanden sich wieder 8 wackere Gladiatoren die den Kampf mit der 3h slotcar Hölle aufsich nahmen. Recht schnell im Rennen setzten sich Rainer und Jürgen an der Spitze ab und fuhren Runde um Runde Vorsprung heraus. Nach dem ersten Renndrittel war eigentlich klar, dass an Ihnen kein Vorbeikommen mehr ist und sie weit und sicher in Führung lagen. Thomas und Michi versuchten zwar wacker drannzubleiben, aber die Burschen waren einfach um Welten schneller. Ähnlich war der Rückstand von Peter und Ralf auf Michi und Thomas. Die beiden bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus und verteildigten sicher den zweiten Rang. Einzig der Kampf um Platz 3 war das ganze Rennen nicht wirklich entschieden und Mike und ich konnten in der zweiten Rennhälfte unsere ca. 5-8 Runden Rückstand kontinuierlich veringern und schliesslich kurz vor Rennende vorbeiziehen und ganz knapp vor Peter udn Ralf den dritten Platz sichern. -> Ergebnis


12.Rennen 23.10.18

Ein hart umkämpfter Rennabend. Rainers Auto fuhr allen raketenartig davon; er hat ein paar Zusatz-Watt irgendwo gefunden...abartig schnell. Genutzt hats ihm allerdings nicht wirklich und er konnte sich nicht richtig durchsetzen. Tim war mit eiserner Konstanz nicht schnell, aber mit geringem Spritverbrauch hat er sich gut nach vornen gefahren. Mike konnte auch wieder mal ein Rennen gewinnen...Es wird! Peter, Michi und ich kämpften um die Plätze. Aufgrund eines Patzers von Peter im letzten konnte ich unter Zuhlifenahme von Michi mal wieder leider nicht aus eigener Karft einen Rennabend gewinnen.-> Ergebnis


11.Rennen 09.10.18

Wahrscheinlich einer der besten Rennabende am BBS bisher. Sehr spannende, knappe Rennen mit Fahrern wieder auf Augenhöhe und keinerlei technischer Probleme. Bei 8 Rennen gabs 5 verschiedene Sieger. Die Rennen wurden meist durch taktische Überlegungen der Boxenstoppstrategie entschieden bzw. durch schleichende Nachzügler, denen der Begriff der "Blauen Flagge" nicht wirklich geläufig ist. Auch ein Überholen auf den vorderenen Rängen wird zunehmends anspruchsvoller! Jürgen hat diesmal den Abend gerockt. In ganz ruhiger, gelassenener Art hat er still und heimlich 3 Rennsiege heimgefahren, während sich die Anderen gegenseitig die Statistik verhagelt haben. Glückwunsch und Willkommen im Club der Rennabendsieger.-> Ergebnis


10.Rennen 18.08.18

Wieder volles Haus mit 10 Fahrern. Nach langer Zeit war es mal wieder soweit das der Besitzer, Rennveranstalter und Oberaufseher der Rennleitung wieder in Topform war und allen gezeigt hat wo der Bartl den Most holt. Die einen würden sagen es war eine souveräne Leistung...andere meinen es ist war pures Glück. 4 Rennen, 4 Siege. Mit Abstand das Renngeschehen des Abends kontrolliert. Einige der Rennen waren durchaus eng und die Kontrahenten auf Augenhöhe. Es gab den ein und anderen kleinen Defekt zu verzeichen, einen Gastfahrer (schauen wir mal wie es mit ihm weitergeht) und wieder einmal ein wenig Funkprobleme der glumperten fränkischen Pistolenregler.Alles in Allem, sehr fein!-> Ergebnis


9.Rennen 28.08.18

10 Fahrer. 30 Coburger Bratwürste. Volle Hütte! Es war viel los beim 9.Rennen. Mike hat seinen ersten Rennsieg eingefahren. Rainer fuhr die schnellste Runde und Peter hat sein schlechtestes Ergebnis ever eingefahren. Thomas maussert sich zum Top- und Titelfavoriten. Es waren wieder recht gute und auch enge Rennen dabei. Leider gabs wieder massiv Probleme mit der Bahntechnik die von den Rennleitern aber souverän gemeistert wurden. -> Ergebnis


8.Rennen 24.07.18 (Langstrecke)

Es wurde mal wieder nach langer Zeit ein 3h Langstreckenrennen ausgetragen. Die 2 Fahrer der 4 Teams wurden wie üblich ausgelost. Es ergaben sich durchaus spannende Paarung. Im Endeffekt hat sich erstaunlicherweise das Semi-Amateur Team von ThomasB und Michi vor den AuX-Profis wenn auch knapp mit lediglich 3 Runden Abstand durchgesetzt.-> Ergebnis


7.Rennen 10.07.18

Sehr flüssiger recht unspektakulärer Rennabend ohne allzuviele Kraftausdrücke. Thomas hat den Rennabend souverän mit 4 Siegen in 4 Rennen nach Hause gefahren. Jürgen und Rainer sind mittlerweile ne Bank die es auch erst mal zu schlagen gilt. Und es kam wie es kommen musste ...die 8sec Rundenzeitmarke wurde eindrucksvoll...von wem wohl...unserem Peter...geknackt: 7,943s!!-> Ergebnis


6.Rennen 26.06.18

Diesmal wieder ein ordentlich besuchter Rennabend mit 8 Teilnehmern. Vor dem Rennen wurde noch schnell die Bahn gereinigt für bessere Rundenzeiten. Die "Augsburg Fraktion" war diesmal richtig auf dem Vormarsch und heimste die ersten 3 Plätze ein. Peter wie immer eine Bank; Jürgen und Rainer erstarken zunehmend und werden eine ernste Bedrohung. Noch ein kurzes Wort zur Technik: Eigentlich ganz gut. Wir hatten aber wieder einen Fall, wo das Auto plötzlich einfach so langsam wurde und blinkte und sich nicht mehr resetten lies. Einzig ein Reset der CU half. Mysteriös und sehr komisch.-> Ergebnis


5.Rennen 12.06.18

5.Rennen. 8 Teilnehmer. Die Creme de la Creme des BBS slotsports war anwesend. Ob die Bahn durchhält war (mir) nicht ganz klar. Schauen wir mal. Lange Rede kurzer Sinn; es war der erste Rennabend wo der CUAdapter im Ansatz durchgängig funktionert hat und eine Bereicherung des Rennablaufs war. Die 8 Rennen, die wir gefahren sind, waren durchweg ziemlich flowig und unser Rainer hätte fast den und seinen ersten Tagessieg eingefahren. Es war ganz knapp. Leider hat er in seinem letzten Rennen zuviele Nerven gezeigt, etwas mit der Einstellung seines Autos gehadert (die Bremse war zu stark) und musste sich mit dem dritten Rang an diesem Abend zufrieden geben. -> Ergebnis


4.Rennen 29.05.18

Sagen wirs mal so: Die Technikprobleme die ich habe sind nicht gelöst, es fand sich aber ein "Go-around" so dass man zumindest versuchen konnte einen regulären Rennabend zu starten. Der Abend fing schon mal gut an mit grillen bei Gewitter und strömendem Regen unter Regenschirm. Sau geil und gemütlich war's.
Der Rennabend ansich verlief super glatt ohne überhaupt irgendwelche Probleme. Unser Mike hat die ersten Führungszentimeter in einem Rennen auf seinen persönlichen Counter gefahren; zu einem Rennsieg hat es dann aber für Ihn trotzdem nicht gereicht. Ansonsten alles recht rund. Peter und Thomas lieferten sich ein Kopf an Kopfrennen, das final für Thomas an diesem Abend ausging.
Ich bin optimistisch fürs nächste Rennen. Es gibt jetzt noch ein paar Kleinigkeiten an der Bahnelektronik zu tun (Es müssen doch für alle IR Sensoren geschirmte Leitungen verlegt werden, denn die machen im Moment Probleme und es gibt Störungen. -> Ergebnis


3.Rennen 08.05.18

Da ich die Probleme, die es beim 2. Rennen gab noch nicht wirklich lösen konnte, macht es keinen Sinn das Rennen auszutragen. Ich arbeite hart an der Ursachenforschung...


2.Rennen 24.04.18

Aufgrund massiver technischer Probleme mit der Bahn und der Rennzeiterfassungssoftware konnte der Rennabend leider nicht vollständig zu Ende gefahren werden und somit wird das Ergebnis leider nicht gewertet.


1.Rennen 10.04.18

Nach einem Jahr Pause gings auf neuer Strecke endlich wieder los. Zum Auftaktrennen hatten wir fast volle Hütte mit 9 Fahrern. Zwei davon Neuzugänge, die beide schon alleine der weiten Anreise Extrapunkte verdient hätten. Beides "Analoger" die mal in die Welt des digitalen Rennsports schnuppern wollten; ich hoffe wir haben sie nicht vergrault. Auch auf der neuen Bahn bleibts bei 50 Rundenrennen. Rainer machte sich alle Ehre und lieferte auch wieder wie in den Trainings die schnellste Rennrunde. Zum Tagessieg reichte es für ihn allerdings nicht und alle mussten sich wieder durch Peter, unseren L. Hamilton des Slotsports, geschlagen geben. Alles in allem ein feiner, geschmeidiger Saisonauftakt. -> Ergebnis


Zusammenfassung der freien Trainigs

Die 3 Trainings dienten neben des Einstellen des Autos auf die neue Strecke auch mir, um die Bahntechnik auf Herz und Nieren zu testen. Hauptsächlich musste das Add-on für den CUAdapter ausgiebig getestet werden. Des weiteren wurden aufgrund des Boxengassenlayouts ein paar Korrekturen und Anpassungsarbeiten nötig.
Die neue Bahn lässt sich ganz gut fahren, es gibt im Moment keine Kritikpunkte. Rainer hält zur Zeit den Trainings- und Rundenbestzeitrekord mit 8,127s. Mal sehen wann die 8 dann fällt.